Figur war bei mir früh ein Thema. Von Natur aus nicht mit einem Ballerina-Körper gesegnet, begegnete ich dem aufkommenden Frühling über Jahre hinweg mit gemischten Gefühlen. Shit, der Sommer kommt näher! Freie Beine (uff), nackte Oberarme (iiik!) – Bikini (S.O.S! S.O.S!)

Alle Jahre wieder der gleiche Stress. Vielleicht kennst du das in ähnlicher Form auch? Heute weiss ich: Ich war in guter Gesellschaft. Für viele Frauen ist es die gleiche Prozedur – Jahr für Jahr werden Zeitschriften gekauft, die schon ab Januar auf die drohende Bikinisaison vorbereiten: 5 brandneue Übungen für den JLo-Po, 5 kg in 4 Wochen mit der Promi-Diät, 10 Schritte zu straffen Beinen … 50 Wege deprimiert zu werden, garantiert!

Seinen Körper verändern zu wollen, ist total in Ordnung. Sich fitter fühlen zu wollen, ebenso. Aber um seinen Körper wirklich zu verändern, braucht es Zeit (Sorry fürs Erinnern). Es wird leider nicht über Nacht passieren (da hilft dann auch keine Bestellung beim Universum) oder der schnell verdiente Effekt wird nicht anhalten, wenn du nicht dranbleibst. Unter diesem Aspekt, frage dich also:

Würdest du diese Übungen, Diäten, Programme, die du machst um knackig, fit und das nächste Topmodel zu werden (ok, das war jetzt ein bisschen übertrieben) – also all deine Bemühungen – würdest du diese wirklich für den Rest deines Lebens machen wollen? Oder zumindest die nächsten paar Jahre?

Ja? Gratuliere! Jetzt will ich aber unbedingt wissen, was du dir ausgesucht hast und warum du das so gerne machst – schreib mir doch einen Kommentar!

Nein? Ok, dann lass uns tiefer gehen:

Es ist essentiell für deinen Erfolg, dass dir dein Workout Spass macht, damit du dranbleibst. Ein Workout und Spass im gleichen Satz!? – Ja, ich meine es ernst.

Verstehe mich richtig: Jedes Workout, das dir wirklich etwas bringt, wird dich aus der Komfortzone rausbefördern. Alles andere wird nix bringen. ABER es ist möglich, effizient und lustvoll zu trainieren. Du musst keine Wagenräder herumstemmen, wenn du das nicht sexy findest, um dich in deiner Haut besser zu fühlen.

Wenn für dich sowieso am Wichtigsten ist, dass du nicht nur deinen Körper shapst sondern auch deinen Mindset und du auch deine Seele fit halten willst, dann ist alles, was du brauchst, ein schlaues Programm, das Fitness Know How mit Sinnlichkeit, geiler Musik und psychologisch durchdachten Bewegungsansätzen kombiniert.

Also:

Bildschirmfoto 2016-05-07 um 15.50.46 LIEBE dein Workout und du wirst dranbleiben
Scheisse, deine Zeit ist knapp. Vergiss diese Art von Workout, wo du dich abstresst nur um irgend welchen Vorstellungen zu entsprechen. Und vergiss alle Programme, die behaupten, dass du nur damit fit wirst. Es spielt eigentlich gar nicht so eine grosse Rolle. Es sei denn du bist beim Feintuning für die nächste Miss Bikini Competition. Harder, Faster, Better – schreit im Moment der Fitness Markt – Nimm’s easy. Worauf es wirklich ankommt, ist dass du dranbleibst! So lange du mehr machst als vorher, dir gut schaust, deinen Mindset beachtest (das wird noch immer total unterschätzt) und dich auch happy-healthy ernährst, wirst du fitter werden, dich besser fühlen und das wird man dann auch sehen können.

Bildschirmfoto 2016-05-07 um 15.50.46 Step out of the Comfort Zone
Ich weiss, das ist unlässig.
Aber du weißt ja: Die Magie findet ausserhalb der Komfort Zone statt. Umso wichtiger, dass du ein Workout machst, dass dich SOFORT gut fühlen lässt. Der Rest folgt. Und das gute Gefühl, wenn du dich selber überwunden hast und ein neues Level erreichst: Unbezahlbar. Frage dich also: Was muss passieren, damit ich damit weitermachen will? Ist dieser Workout wirklich mein Ding? Lohnt es sich, mich zu überwinden – was gewinne ich dabei für mich und mein Leben?

Bildschirmfoto 2016-05-07 um 15.50.46 Work it 3dimensional
Ich empfehle dir also SEHR dreidimensional zu trainieren. Fitness, die nur deinen Körper shapt, aber total unsinnlich und lustlos ist, kann man machen. Sich auf dem Hometrainer abzustrampeln zum Beispiel. Man kann seine Zeit aber auch lustvoller und effektiver verbringen. Wenn du dich nur über die körperlich sichtbaren Resultate motivierst, brauchst du viel Geduld, denn diese werden Zeit brauchen. Emotional und mental kannst du aber sofortige Veränderung spüren WENN das Workout dreidimensional eine Bombe ist! Dieses befreiende Gefühl, wenn du die Beats rockst, zum Beispiel … die Freude, dich auszudrücken über deine Moves und den Alltagsstress abzuschütteln … und dabei zu wissen, dass du gerade auch deinen Body rockst – das motiviert dranzubleiben.

Bildschirmfoto 2016-05-07 um 15.50.46 Kalorienzählen ist so 80-er
Programme die damit werben, dass du in einer Stunde 1000 Kalorien verbrennst, sind unseriös. Erstens ist der tatsächliche Energieverbrauch hoch individuell und nicht so leicht zu messen. Zweitens ist das Leben doch mehr als nur Kalorienzählen, oder nicht? Es geht darum, Muskulatur aufzubauen, damit mehr Fett zu verbrennen, dein Herzkreislaufsystem zu stärken, deine Happy Hormone zu pushen und deinen gesamten Körper (und Mindset) flexibel zu halten. Es geht um Fitness fürs Leben – nicht nur für die nächste Bikini-Saison.

Bildschirmfoto 2016-05-07 um 15.50.46 Finde deinen Tribe
Mach den Workout mit Freunden oder finde dadurch neue Freunde. Der einfachste Weg, dein Workout zu einem Teil deines Lebens zu machen. Nichts ist motivierender, als gemeinsam die Freude an der Bewegung zu leben und den gleichen Spirit zu teilen. Und denke daran, du wirst öfters mit deinen Fitness Partnern zusammen sein, wähle also solche aus, die das Heu auf der gleichen Bühne haben wie du.


Download your FREE Dancess and Dafunc Workout Today!

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

© 2019 Life Junkie. All Rights Reserved. Brand & Website Development by BrandSashka e.U.   Terms & Conditions, AGBs.pdf,

Datenschutzerklärung, 

Data Privacy Policy

 

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account